Chronik

Über die Geschichte des Arionchors

Am 25. Februar 2012 feierte unser Chor seinen 120. Geburtstag

Arionchor Wittenberge

Der Arion Chor Wittenberge wurde im Februar 1892 von mit der SPD sympathisierenden Arbeitern als Männergesangsverein gegründet. Seine Glanzzeiten erlebte der Chor in den goldenen 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts mit über 300 Mitgliedern. Zu dieser Zeit gab es einen Männerchor, einen gemischten Chor, ein Doppelquartett und einen Kinderchor.

1933 musste der Chor aus politischen Gründen seinen Singbetrieb einstellen. Seine Mitglieder blieben am „Ball“ und traten geschlossen dem Männergesangsverein "Polyhymna" bei.

Unmittelbar nach dem zweiten Weltkrieg fanden sich die Sängerinnen und Sänger wieder zusammen und setzten die erfolgreiche Geschichte ihres Chores fort. Bereits am 17. Februar 1946 fand die erste Generalversammlung nach der Wiedergründung statt.

Zu DDR-Zeiten hatte der Chor verschiedene Trägerbetriebe bis er Anfang der 70er Jahre der Postchor Arion wurde. In dieser Formation erlebte er auch die Wende, wurde unter dieser Bezeichnung ins Vereinsregister eingetragen und erhielt Förderung durch den Deutschen Postsängerbund.
Als immer weniger Chormitglieder Mitarbeiter der Deutschen Post sind wird aus dem Postchor wieder der selbständige Chor Arion.

Heute ist der Arion Chor fester Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt Wittenberge. Er organisiert jedes Frühjahr ein überregionales Sängertreffen, hat seine eigene Bühne beim Stadtfest und veranstaltet jedes Jahr ein festliches Weihnachtskonzert mit Gästen.

zuletzt geändert am 11.04.13 von Johannes Schubert